Dietrich Fischer-Dieskau

Der Liedersänger • The Lieder Singer

 

Japan-Reise 1979
am Klavier:..... 

 Fischer-Dieskau/Günther Weissenborn

 

An dieser Stelle sei auf das Buch "Tonaufnahmen" hingewiesen. Dieskau Fischer-Dieskau hat unendlich viele Lieder von vielen Komponisten aufgenommen. Schwerpunkt blieb dabei das deutsche Lied.

 

FD in Salzburg

Stimmen

    • "...the greatest living liedersänger" (Time)
    • "wenn man ein paar Superlative geschrieben und das Programm geschildert hat, bleibt einem als Kritiker nach einem solchen Konzert nur noch <finis> unter die Besprechung setzen, nach Hause zu gehen und dem Himmel zu danken, daß man das erleben durfte" (Der schottische Musikkritiker John Amis in einer Besprechung eines Liederabends von DFD).
    • "Ich hasse es, wenn dem Liedersänger beim "Doppelgänger" Opernnähe angekreidet wird, nur weil er Schuberts Verlangen nach dreifachem Fortissimo bei den Höhepunkten gerecht wird. Dieses Lied, oder richtiger: dieser Monolog, nähert sich der Szene und ist ein ideales Beispiel für das, was ich sagen will." DFD in der "Österreichischen Musik Zeitschrift 1958.
    • "..bereitet Fischer-Dieskau Liedern, deren Lyrik schwer zu treffen sein mag, deren einsamer spröder Ausdruck ihnen ein Grab in den beiden weniger benutzten Bänden der Friedlaender-Ausgabe geschaffen hat, eine fesselnde Auferstehung. Er findet und erfindet Ausdrucksweisen reinster, bewunderungsswürdiger Magie." Joachim Kaiser in der Süddeutschen Zeitung vom 7.8.67

Fischer-Dieskau/Gerhard Oppitz

Letzte Lied-Matinee in der Deutschen Oper Berlin am 13.September 1992.

Am Flügel begleitet Gerhard Oppitz

Inhalt
Homepage
NEWS 

 

herausgegeben von: © Monika Wolf, 1999-2017