Dietrich Fischer-Dieskau: Der Maler • The Painter

Selbst.Dispersion 1985

Selbst. Dispersion 1985
Ab 1960 nahm sich Dietrich Fischer-Dieskau Zeit für das, "was ich schon immer tun wollte". Er malte, was ihn gerade beschäftigte. In Öl, Aquarell, Tusche, Pastell oder Acryl.
 

Ausstellungen

    • 1980 Erste Ausstellung der Gemälde, Aquarelle, Zeichnungen (Kunstverein Bamberg)
    • 1983 Wanderausstellung in fünf japanischen Städten anläßlich einer Konzerttournee
    • 1983 München (Akademie der Schönen Künste)
    • 1983 Berlin (Berliner Festwochen)
    • 1983 Feldkirch (Schubertiade Hohenems)
    • 1987 London (Queen Elizabeth Hall)
    • 1988 Nürnberg (Augustiner Galerie Schuler)
    • 1988 Hitzacker (Sommerliche Musiktage Hitzacker)
    • 1988 Tours (Musées de la Ville de Tours)
    • 1988 Berlin (Deutsches Musikarchiv, Siemensvilla)
    • 1990 Berlin (Kammermusiksaal der Philharmonie Berlin, Foyer)
    • 1991 Stuttgart (Rathaus)
    • 1991 Baden-Baden (Trinkhalle)
    • 1993 Berlin (Stadtbibliothek)
    • 1993 Köln (Philharmonie)
    • .........Paris (im "Salon d'Automne" vertreten)
    • 1994 Düsseldorf (Theatermuseum der Stadt Düsseldorf)
    • 1995 München (Galerie Brochier)
    • 1995 Berlin (Akademie der Künste)
    • 1995 Feldkirch (Schubertiade Hohenems)
    • 1995 Berlin (Japanisch-Deutsches Zentrum)
    • 2000 Potsdam (Galerie Sieglinde Dietz)
    • 2001 Lippstadt (Galerie im Rathaus)
    • 2002 Garmisch (Galerie Jaud)
    • 2003 Heidelberg (Galerie Melnikow)
    • 2004 Polling (FischerBauKunst)
    • 2005 Musiksommer Eppan
    • 2011 Seligenstadt (Kunstforum)
    • 2012 München (Hugendubel)
    • 2015 Gut Bötersheim (Scheune)
    • 2016 Hungarian State Opera Budapest (Thema A. Reimann & "Lear")

Selbstbildnis des 16jährigen

Bücher / Kataloge

Dietrich Fischer-Dieskau, Bilder. Katalog, 471 Seiten, Norderstedt 2006

    • Musiksommer Eppan / Estate Musicale Appiano 2005
    • Dietrich Fischer-Dieskau: Reiseskizzen. Hrsg. Julia Varady. Privatdruck 1995
    • Walter Jens, Hans A. Neunzig, Werner Spies: Dietrich Fischer-Dieskau. Berlin: Nicolai, 1994
    • Dietrich Fischer-Dieskau. Ansichten. Berlin: Consulting Information Transfer CIT Johanna Eggert, 1991
    • Dietrich Fischer-Dieskau. Der Sänger - Der Autor - Der Maler. Eine Berliner Künstler-Persönlichkeit. Berlin: CIT (Consulting Information Transfer) Johanna Eggert in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Musikarchiv der Deutschen Bibliothek, 1988
    • Dietrich Fischer-Dieskau. Bilder aus drei Jahrzehnten. Berlin: Druck Erhard Jung. Lithographie F. Winster. 1985
    • Dietrich Fischer-Dieskau. Katalog zur Wanderausstellung in fünf japanischen Städten anläßlich einer Konzerttournee 1983
    • Prominente malen für einen guten Zweck. Diners Club - Wanderausstellung. Eine Aktion zugunsten des World Wildlife Fund (WWF). Die Ausstellung wurde in Frankfurt, Hamburg, Bonn, Düsseldorf, München und Stuttgart gezeigt. 1983
    • Künstlerische Doppelbegabungen von E.T.A. Hoffmann bis Dietrich Fischer-Dieskau. Ausstellung des Kunstvereins Bamberg 1980 in der Neuen Residenz
Inhalt
Homepage
NEWS

herausgegeben von: © Monika Wolf, 1999-2017