Das waren die News 2008

Erscheint demnächst bei MEDICI ARTS auf DVD: Wagners Meistersänger - Hitlers Siegfried. Auf den Spuren von Max Lorenz. Ein Film von Eric Schulz und Claus Wischmann, der im Juli 2008 im SWR-Fernsehen gesendet wurde. (24.12.)

 

Bilder aus dem Dokumentarfilm "Lisa della Casa - Liebe einer Diva", den das Bayr. Fernsehen am 12.12. erstmals ausstrahlte.

 

Deutschlandradio Kultur, Freitag 26.12. um 15:05 - 17 Uhr in der Reihe Interpretationen: "Traum der Jugend, Ziel des Weisen". Stationen einer Sängerkarriere. Gast: Dietrich Fischer-Dieskau, Moderation: Karl-Dietrich Gräwe (dazwischen um 16:00 Uhr Nachrichten)

noch für Dezember angekündigt:Edition Ferenc Fricsay Vol. IX – Donizetti: Lucia di Lammermoor RIAS-Symphonie-Orchester Berlin RIAS Kammerchor Berlin Ferenc Fricsay, Dirigent Aufnahme von 1953 u. a. mit Dietrich Fischer-Dieskau, Ernst Haefliger, Maria Stader, Horst Wilhelm, Theodor Schlott, Sieglinde Wagner und Cornelis van Dyck. Dies ist die erste "offizielle" Veröffentlichung dieser Aufnahme.

im Oktober bereits erschienen: Auf Flügeln des Gesanges Die hundert schönsten Musikgedichte Herausgeber: Dietrich Fischer-Dieskau Nachwort: Dietrich Fischer-Dieskau Aufbau Verlag 978-3-351-03246-3 Leinen, 166 Seiten, € 12,95

Heute in der Süddeutschen Zeitung (u.a. Beilage Starnberg) schreibt Reinhard Palmer "Die ganze Kraft der späten Jahre": über den Abend bei den Tutzinger Brahmstagen (16.11.) mit DFD, Ingolf Turban, Zoltan Cseh und Florian Henschel. (18.11.)

"In der Oper heute wird hauptsächlich geschrien". Interview in den Stuttgarter Nachrichten vom 08.11.08. Die Fragen stellte Susanne Benda. (Anläßlich der Verleihung der Hugo-Wolf-Medaille an DFD am 09.11.08 in der Stuttgarter Oper.)

Und die Hoffnung stirbt zuletzt. Susanne Benda über die Medaillen-Verleihung in den Stuttgarter Nachrichten vom 10.11.08

Plädoyer für das Nacherleben von Musik. Dietholf Zerweck in der Esslinger Zeitung vom 11.11.08

Ich will mehr Entzücken hören! Der Sänger Dietrich Fischer-Dieskau unterrichtet in Karlsruhe junge Talente. Wibke Gerking berichtet über den Meisterkurs an der HfM, der vom 04.-08.November 2008 stattfand. (Badische Neueste Nachrichten 06.11.08)

Fischer-Dieskau erhält Ehrenpreis der Stadt München Der Bariton Dietrich Fischer-Dieskau (83) wird mit dem Kulturellen Ehrenpreis 2008 der Stadt München geehrt. Fischer-Dieskau sei der unzweifelhaft bedeutendste Liedinterpret des 20. Jahrhunderts und habe das Münchner Opern- und Konzertleben ein halbes Jahrhundert lang mitgeprägt, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Jury-Begründung. Mit seinem Repertoire von rund 3000 Liedern habe er der von den Nazis geschändeten deutschen Sprache in den Ohren vieler ausländischer Hörer ihre Unschuld wiedergegeben. Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) will die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung am 26. Januar 2009 in München überreichen. (29.10.)

BR © Idéale Audience arte.tv Montag, 20. Oktober 2008 um 22.25 Uhr Wiederholung: 26.10.2008 um 06:00 Julia Varady (Deutschland, 2008, 56mn) BR Autor: Bruno Monsaingeon Produzent: Idéale Audience Fernsehregie: Bruno Monsaingeon Stereo 16:9 (Breitbildformat) Julia Varady, deutsche Sopranistin ungarischer Abstammung, feierte ihre bedeutendsten Erfolge im Münchner Nationaltheater, vor allem mit ihrer Interpretation der großen Opernpartien von Mozart und Strauss. Im Jahr 2003, nach einer internationalen Karriere von fast 40 Jahren, zog sie sich ganz diskret von der Bühne der großen Opernhäuser zurück, um sich von nun an mit ansteckender Begeisterung dem Unterrichten zu widmen. Bruno Monsaingeon hat Julia Varady in ihrer neuen Aufgabe als Pädagogin porträtiert. arte D, F, classiquenews (F)

soeben erschienen Golden Melodram GM 5.0073

Johannes Brahms, Ein deutsches Requiem. Ileana Cotrubas (soprano) & Dietrich Fischer-Dieskau (baritone), Edinburgh International Festival Chorus & London Philharmonic Orchestra, Carlo Maria Giulini Recorded: Usher Hall, Edinburgh, 26 August 1978. Scheduled for release on 29 September 2008

soeben erschienen, nähere Angaben und Trackanfänge zum Hören auf der Seite von audite.

Vol. V erscheint ab 19. September 2008 und enthält die "Winterreise" mit Klaus Billing, der RIAS Aufnahme von 1948.

Manfred Osten, Im Kerngehäuse, 2008 Wortwandlungen Jürgen Brodwolf 20,5 x 29,2 cm, Hln., 48 S., 20 farb. Abb., 18 EUR (unverbindliche Preisangabe), signiert von Autor und Künstler. Vorwort von Dietrich Fischer-Dieskau 26,00 EUR ISBN 3-935855-12-5 ISBN 13-stellig 9783935855129. Pressemeldung des Verlages St. Gertrude.

jetzt erschienen (08. 09.08) Hänssler CLASSIC

SWR Fernsehen 13.07.08 um 0.00 Uhr: Wagners Meistersänger - Hitlers Siegfried. Auf den Spuren von Max Lorenz. Max Lorenz. Ein Film von Eric Schulz und Claus Wischmann. Wiederholung am 27.07.08 auf 1Festival um 20:35.

Wolf: Spanisches Liederbuch (Ausz.);Gesänge des Harfners; Cophtische Lieder Nr. 1 & 2 * Künstler: Dietrich Fischer-Dieskau, Hertha Klust, Rudolf Wille, Walther Welsch * Label: Audite , ADD/m, 1948/53.Erscheint am 27.06.

Beethoven: Schottische Lieder op. 108 Nr. 1, 3,13, 16-20, 22, 23; Irische Lieder WoO. 152 Nr. 3, 4,23;WoO. 153 Nr. 4 & 8; WoO. 154 Nr. 4 & 8;Walisische Lieder WoO. 155 Nr. 16 & 17; WoO. 157 Nr. 1, 11, 12 * Künstler: Dietrich Fischer-Dieskau, Michael Raucheisen, Irmgard Poppen, Carl Katz, RIAS Kammerchor, Herbert Froitzheim * Label: Audite , ADD/m, 1952. Erscheint am 25.7.

"Die Tonkunst" April 2008. Magazin für klassische Musik und Musikwissenschaft. Nr. 2 Jg.2 (2008) Thema Johannes Brahms. Das Titelbild ist ein Gemälde von D. Fischer-Dieskau mit dem Titel "Flirt bis zuletzt", entstanden 2006 ist es in der Brahms-Galerie der Musikhochschule Lübeck ausgestellt. In diesem o.g. Heft erzählt Friedhelm Döhl wie es zu Auftrag, Schriftwechsel und Abholung des Gemäldes in Berg kam.

Gratulationen an Dietrich Fischer-Dieskau zu seinem 83. Geburtstag im Internet: über einen Blog und zwei Filme auf YouTube von Karen Legge (Virginia U.S.A.).

am samstag 24.mai 2008 11 Uhr "masterclass liedreise durch osteuropa III" ks prof. julia varady & claar ter horst & gaeste; galakutschen-saal I neuer marstall schlossplatz 7, berlin (Veranstaltung der Hochschule der Musik Hanns Eisler Berlin)

im Mai als Taschenbuch erschienen. ISBN 978-3-548-60828-0. 368 Seiten, € 12,95 (unverbindlich)

Die Hochschule für Musik in Karlsruhe stellt auf ihrer Homepage einen 9 Minuten Film "Ein Leben in 25 Takten suchen" über den Meisterkurs im April 2008 zur Verfügung.

für Mai angezeigt: Kindertotenlieder und Lieder eines fahr. Gesellen, NWDR SO, H. Schmid-Isserstedt, Kölner RSO, O. Ackermann, Orch. Nat. de France, C. Schuricht; 1955,. 1954, 1957

für April angezeigt: RIAS-Aufnahmen von 1949, 1951 und 1955 (20.04.)

Anlässlich des Meisterkurses in der Musikhochschule Karlsruhe (10:-13. April) sprach Elisa Reznicek mit Julia Varady und Dietrich Fischer-Dieskau. "Mit Herzlichkeit und Wärme" (Badische Neuste Nachrichten, Karlsruhe 12./13.04.08)

Im Hörfunk: NDR Kultur: Das Gespräch | 05.04.2008 18:00 Uhr "Wir haben eine ganze Menge miteinander gemacht" Dietrich Fischer-Dieskau befragt von Karl-Dietrich Gräwe Zu den Musikern, deren eigene Karriere sich mit der von Maestro Herbert von Karajan kreuzten, gehört der Sänger Dietrich Fischer-Dieskau. Dieser Ausnahme-Solist erinnert sich im Gespäch mit NDR Kultur an seine Zusammenarbeit mit dem Dirigenten: "Wir haben eine ganze Menge miteinander gemacht". Fischer-Dieskau erlebte den Dirigenten Karajan als einen "Regieführer" und berichtet zugleich von der sehr genauen, wortkargen Probenarbeit Karajans. "Das Gespräch" mit dem Ausnahme-Sänger über den Ausnahme-Dirigenten komplettiert die vielen Facetten des Karajan-Tages auf NDR Kultur.

Mit Geleitworten von Anne-Sophie Mutter, Daniel Barenboim und Dietrich Fischer-Dieskau. Aus dem Rombach Verlag KG 194 S., Pb. 15,4 x 22,8 cm € 28,00 (unverbindlich) ISBN 978-3-7930-9522-4 2007

klassik.com: Martin Andris zur 4 CD-Box aus der Reihe 'Documents', die voriges Jahr im Oktober erschienen war: "Gelungene Würdigung" . (2.3.)


Neuerscheinung: Diese Biographie, vom Sohn des Dirigenten nach dessen Tagebüchern verfasst, ist 800 Seiten stark, hat einige s/w Fototafeln und ist 2007 im Verlag " Apollon Musikoffizin Austria" erschienen, Preis EUR 69.- (unverbindlich) ISBN 3 9501190 6 X. Keilberths Leben wird chronologisch, beginnend mit "Karlsruhe", dann nach Wirkungsorten und Spielzeiten dargestellt, also ab dem 1. Engagement 1936/1937 in Karlsruhe bis 1967/1968 in München-Bamberg-Köln.
Auf 18 Seiten kommen Kolleginnen und Kollegen zu Wort, u.a. I. Borkh, B. Fassbaender, DFD, I. Haebler, L. Hoelscher, M. Mödl, E. Peinemann, H. Prey, H. Stein. Die Biographie enthält eine " Phonographie" auf 34 Seiten in 4 Abteilungen:

I Rundfunkaufnahmen und Mitschnitte
     a) Musik
     b) Sprache
II Audio-Archiv der Bayer. Staatsoper
III Fernsehaufzeichnungen
IV Diskographie (inkl. "Raubpressungen")

04.02. 20:30 Meisterkurs DFD (Schubert, aus Winterreise und Schwanengesang) B. Monsaingeon, F 1992
12.02. 21:35 Schubert, Die schöne Müllerin; DFD + Christoph Eschenbach, Paris 1991
17.02. 00:25 Porträt Ferenc Fricsay; Gérald Caillat, F 2003

 

 

FONO FORUM 02/08, in der Reihe 'Klassik Kanon' Folge III: Franz Schuberts 'Winterreise': "Der Blick ins Ich". Christoph Vratz stellt vor. Zwei Besprechungen von klassik.com zu Julia Varady:
"Energie": Miquel Cabruja zur DVD 'Gesang als Passion', dem Film von Bruno Monsaingeon und
"Dokument später Triumphe": Andreas Schubert zur Orfeo-CD 'Arien von Wagner & Verdi' aus der Wiener Staatsoper live "A Voice of the Century Past" (on Dietrich Fischer-Dieskau) by Benjamin Ivry. New England Review. Middlebury: 2006. Vol. 27, Iss.1;

 

zum NEWS - Archiv

herausgegeben von: © Monika Wolf, 1999-2017

Homepage